B2B Marketing: Wissenswertes & Aktuelles

SEO für B2B: Darauf kommt es an

SEO-Praxiserfahrung haben wir seit vielen Jahren angesammelt, aber auch unser Fachwissen mehren wir Marketingexperten aus München quasi täglich: Beim Besuch von Konferenzen, durch das Schreiben und Studieren von Fachartikeln, beim Austausch mit Branchenkollegen und Kunden, oder auch auf Seminaren. Wie diese Woche beim Sistrix-Seminar zur Suchmaschinenoptimierung. Sistrix ist einer der Dienstleister, die eine digitale Werkzeugkiste entwickelt haben, um Websites für die Optimierung für Suchmaschinen zu analysieren.
Dabei sind diese und andere SEO-Tools für unsere Kunden aus dem B2B-Bereich nur bedingt geeignet: Je spezieller die (technische) Marktnische ist, in der sich ein Unternehmen aufhält, desto weniger Ergebnisse können wir mit diesen Standardtools, die auf allgemeinen Keywordsets beruhen, rausziehen. Um unsere spezialisierten B2B-Kunden z.B. aus dem Maschinenbau, der Kunststofftechnik, der Medizintechnik oder Unternehmen mit Investitionsgütern in Suchmaschinen anch vorne zu bringen, hilft nur: klugmarketing-Handarbeit, Branchenerfahrung und genaue Mitbewerberanalyse.

So bewerten wir für uns und unsere Kunden abermals: Bei den sich rasch verändernden Suchmaschinenaspekten gibt es kein "Nur so geht es"-Rezept, keine absoluten Empfehlungen. SEO-Informationen und Ergebnisse, die eigene Seite betreffend, sollten zusätzlich immer mit der eigenen Erfahrung in das jeweilige Geschäftsumfeld und mit den Zielen des SEO-treibenden Unternehmens abgeglichen werden.

Was haben wir erfahren, was wurde uns bestätigt - oder auf gut SEO-Sprech, was waren unsere "Learnings"?

  1. Im SEO kommt es immer weniger auf nur die einzelnen Keywords / Suchwörter an, sondern mehr und mehr auf den Gesamtinhalt, sog. "holistischen Inhalt".
  2. Suchmaschinenoptimierung funktioniert in Ergänzung zur Analyse statistischer Werte nur mit eigener kritischer Bewertung der Inhalte und einem Eindenken in die Zielgruppe.
  3. Eine Website kann auch für mehrere Keywords gut ranken und entsprechend optimiert werden.
  4. Social Signals (Facebook, Twitter, LinkedIn etc.) werden von Google nicht für ein generisches Ranking herangezogen.

Sie haben Fragen hierzu und wünschen eine persönliche Beratung zu Ihrer Suchmaschinenoptimierung?
Nehmen Sie unter Telefon +49 89 21542020 oder per e-Mail mit klugmarketing Kontakt auf.